Vita

Dr. Enzmann

1938

25. Juni geboren in Saaz, Sudetenland

1964

Diplom in Organischer Chemie an der Universität Erlangen

1966

Promotion „Elektronenbrenzen“ Universität Heidelberg bei Prof. Schildknecht

1967

McBean Stipendiat, Stanford Research Institute, California; Prof. Folkers;
Naturstoffchemie, Neuroendokrinologie; erste experimentelle und klinische Untersuchungen am Stanford Kinderhospital mit Coenzym Q10, Einsatz zur Behandlung von Kindern mit Muskeldystrophie

1968

Research Associate am Institute for Biomedical Research, University of Texas at Austin, Prof. Folkers

1969

Strukturaufklärung und Synthese des ersten hypothalamischen Regulationshormons, Thyreotropin Releasing Hormon (TRH), als Voraussetzung für den Medizin-Nobelpreis von Prof. Schally und Prof. Guillemin

1970

Eintritt in die Pharma Biochemie der Hoechst AG; Präparative Biochemie; Insulin, Hypothalamus- und Hypophysenhormone; Thymus-Peptide und Coenzym Q10

1973

Übergang in die Medizinische Abteilung der Hoechst AG, Gruppenleiter Diabetes, Stoffwechselkrankheiten und Neuroendokrine Erkrankungen, Anwendungsmöglichkeiten von Coenzym Q10

1980

Auftrag von Eli Lilly für Aufbau und Leitung des Geschäftsbereichs Diabetes und Endokrinologie zur Einführung des ersten gentechnisch hergestellten Medikamentes: Human Insulin; später Humanes Wachstumshormon

1984

Eintritt bei Byk Gulden, Konstanz, als Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, Reorganisation; Schwerpunkt: Atemwegs-, Herz-Kreislauf- und Magen-Darm-Erkrankungen sowie Kooperation mit Prof. Folkers zur Entwicklung von Q10. Aufbau einer gentechnologischen Forschungsgruppe zur Entwicklung von Human Lung Surfactant. Wiederaufbau des Bereiches Diagnostik.

1988

Eintritt bei Bissendorf Peptide, Hannover, als Geschäftsführer; Aufbau einer auf Peptide spezialisierten Arzneimittelfirma. Coenzym Q10-Konzept. Mitbegründung des Niedersächsischen Instituts für Peptidforschung (Prof. Forssmann)

1990

Eintritt bei Boehringer Ingelheim, Geschäftsführer Chemikalien; Geschäftsführung der SERVA Feinbiochemica, Heidelberg. Auftrag zum Aufbau eines Diagnostikbereiches für Boehringer Ingelheim.

1992

Gründung der mse Pharmazeutika GmbH mit Ausrichtung auf die Mitochondriale Medizin



Mitomed Konzept
Mitomed Konzept

Beim MitoMed-Konzept dreht sich alles um den Schutz der Energiekraftwerke des menschlichen Körpers, die Mitochondrien.
mehr ...

Mitochondriale Medizin
Mitochondriale Medizin

Erfahren Sie mehr zu unseren
Forschungsaktivitäten im Rahmen der
Mitochondrialen Medizin.
mehr ...

Ubiquinon Q10
Ubiquinon Q10

Ubiquinon Q10 ist in besonderem Maße bei neurodegenerativen Erkrankungen von grundlegender Bedeutung.
mehr ...